Playmobil Streichelzoo

Kunterbunte Welt der Streichelzoos

Streichelzoos sind nicht nur im realen Leben bei Kindern sehr beliebt sondern auch im Kleinformat in der Playmobil-Welt. Dort gibt es eine Vielzahl von Tieren und die Playmobilfiguren können die Tiere füttern und sich um die Tiere kümmern. Zum Fressen können die Tiere sogar ihren Kopf bewegen. Der Playmobil Streichelzoo ist mit vielen tollen Extras ausgestattet, die das Zooerlebnis richtig lebendig werden lassen und viele Möglichkeiten zum Spielen bieten.

Viel Tiere und Zubehör

Playmobil TiereDie Streichelzoos von Playmobil verfügen über eine Vielzahl von verschiedenen Tieren und zusätzlich noch jede Menge Details, wie Tierfutter und Vögel oder Schmetterlinge zur Dekoration. Damit wird ein sehr realer Streichelzoo geschaffen. Bei anderen Anbietern ist die Anzahl an Tieren meist begrenzt. Oft können die Spielfiguren das Futter für die Tiere auch nicht in der Hand halten. Bei Playmobil ist das kein Problem. Auch ist bei anderen Herstellern das Gelände des Streichelzoos nicht so schön gestaltet, wie bei Playmobil. Ein weiterer Plusplunkt bei Playmobil ist, dass sich der Streichelzoo ganz einfach mit weiteren Spielsets erweitern lässt.

Bestseller Nr. 1
Playmobil 6635 - Streichelzoo
  • Material: Kunststoff
  • Abmessungen: 15 x 5,1 x 15 cm
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Spielzeug
  • PLAYMOBIL
Bestseller Nr. 2
Playmobil 6963 - Streichelzoo
  • Material: Kunststoff
  • Abmessungen: 9,3 x 18,7 x 28,4 cm
  • Artikelgewicht: 907 g
  • Keine Warnhinweise zutreffend
  • Zielgruppe: Unisex
Bestseller Nr. 3
Playmobil 4851 - Streichelzoo
  • Material: Kunststoff
  • Abmessungen: 15 x 4 x 16,8 cm
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Zielgruppe: Kindergarten
  • Spielzeug

Playmobil 4851 Streichelzoo

Playmobil StreichelzooEines der Highlights dieses Streichelzoos ist der Wasserfall mit Wasserrad. Außerdem schwimmen im See Enten, und Vögel sitzen am Rand des Flußes. Neben dem Fluß befindet sich der eigentliche Streichelzoo. Dieser hat eine große Vielzahl an Tieren zu bieten. Im Zoo selbst gibt es spezielles Futter, das die Playmobil-Figuren an die Tiere verfüttern können. Daneben haben die Tiere noch eine eigene Wassertränke und einen separaten Futtertrog. Damit die Tiere nicht abhauen können, befindet sich ein Zaun rings um den Streichelzoo. Besonders toll sind die Tierbabys im Streichelzoo: Die Ferkel, Zicklein und Schäfchen. Der Streichelzoo lässt sich noch mit vielen weiteren Playmobil Paketen vergrößern, zum Beispiel mit dem Koala-Baum mit Känguru oder der Erdmännchen Kolonie. Der Koala-Baum kann sogar im Streichelzoo aufgebaut werden.

Playmobil 6634 Mein großer Zoo

Playmobil ZooDas Set „Mein großer Zoo“ gehört zum Playmobil Serie „City Life“. Die Besucher gelangen durch ein Tor in den Playmobil Zoo. Am Eingang ist ein Schild mit den Öffnungszeiten vorhanden. Hauptbestandteile des Zoos sind das Pinguingehege und das Löwengehege. Besonders toll ist der kleine Löwe. Jeden Tag zur gleichen Uhrzeit werden Pinguine und Löwen gefüttert. Dabei bekommen die Löwen einen großen Berg Fleisch und die Pinguine freuen sich über Fische. Selbst ein Souvenir-Shop ist vorhanden. Für mehr Tiergehege, kann man noch Erweiterungssets dieser Serie kaufen. Es gibt zum Beispiel noch Giraffen, Pandas, Nashörner oder Flamingos. Auch Aligatoren, Schimpansen und Elefanten dürfen im Zoo auf keinen Fall fehlen.

Playmobil 5531 Tierpflegestation mit Freigehege

Playmobil TierpflegestationIn der Serie „City Life“ gibt es auch eine Tierpflegestation mit Freigehege. In dieser Tierpflegestation werden kranke Tiere wieder gesund gepflegt. Tierbabys, die ihre Mutter verloren haben, werden dort ebenfalls mit dem Fläschchen aufgezogen. Damit die Tiere nicht weglaufen können, wird das Freigehege benötigt. Die Meerschweinchen sind Dauergast in der Tierpflegestation und haben ihre extra Wassertrinkflasche an der Steinmauer. Ab und zu muss das Gehege natürlich auch ausgemistet werden. Für die beste Versorgung der Tiere ist die Tierarztpraxis mit Gehege oder die Tierärztin mit PKW am besten geeignet.


Article Tags:

Leave a Comment